Multi-talent dr. Pierre Cuypers

Rijksbouwmeester Dr. Pierre Cuypers (1827-1921), ist einer der berühmtesten Söhne Roermonds. Dieser Großmeister der neugotischen Architektur baute u.a. den Amsterdamer Hauptbahnhof, das Rijksmuseum und das Kasteel de Haar. Doch Cuypers, stolz auf seinen katholischen Hintergrund, war in erster Linie ein Kirchenarchitekt. Zum Beispiel die schöne Munsterkerk in Roermond 
aus seiner Hand.

Neben Gebäuden und Kirchen entwarf dieses Multitalent auch Möbel, Inneneinrichtungen und Kunstgegenstände aller Art. Eine Auswahl gehört zur ständigen Sammlung des Cuypershuis, seinem ehemaligen Wohnhaus in Roermond. Hier ist Pierre Cuypers 1921 gestorben. Neben der Munsterkerk finden Sie eine charakteristische Statue von Cuypers, die vom Bildhauer August Falise geschaffen wurde. Sein monumentales Grab befindet sich in 'den Aje Kirkhaof' in Roermond.