Muhle de Hoop

Sehenswürdigkeit

Der Landwirt Jacques Leurs und der Muller Willem Evers begannen 1817 mit dem Aufbau einer Muhle auf dem Muyenberg, der spater "Mussen- oder Muizenberg" (Spatzen-oder Mauseberg) genannt wurde.

Die Mühle wurde "secondhand" in Deutschland gekauft. Gebaut wurde sie vermutlich um 1750. 

Das Erscheinungsbild von de Hoop ist auffallig: es ist die einzige sechzehnseitige mit Schiefer verkleidete Mühle in Europa. 1934 wurden "Dekker-Flügel" angebracht , eine Erfindung des Mühlenbauers A.J. Dekker. Die Ruten der Flügel wurden mit Metall unmantelt, das an der Vorderseite um die Rute gelegt wurde und nach hinten spitz zulaufend am Flügelgitter befestigt wurde. 

Das hatte einen geringeren Luftwiderstand und somit eine erhöhte Kapazität der Mühle zur Folge. In den 1920er Jahren - als dieses Modell entwickelt wurde - war die Erfindung revolutionär.

Die Gemeinde Horn kaufte den stillgelegten Bergholländer 1968. Die Mühle wurde mehrmals renoviert und im Oktober 2009, nach umfangreicher Restaurierung, feierlich in Betrieb genommen. 

Kontaktdaten

Molen de Hoop
Molenweg 26
6085 CK HORN
Niederlande
06 29430615

Öffnungszeiten

Auf anfrage
Erlauterung: Nach telefonischer Vereinbarung.