Linnerheide

Naturschutzgebiet

Tussen Linne en Sint-Odilienberg liggen de Linnerheide en de Mortelshof. In dit 125 ha. grote en afwisselende gebied wisselen naald- en loofbossen en een groot akkercomplex elkaar af.

Das Gebiet liegt isoliert in das weitgehend landwirtschaftlich genutztes Gebiet in dieser Region.  Die Linnerheide ist aufWegen und Pfaden frei zugänglich fur FuBgänger. Hunde dürfen angeleint mit. Die Mortelshof ist von angrenzende StraBen aus sehr gut zu sehen. Es gibt eine rote Wanderroute von 5,5 km in der Umgebung. Das Pieterpad  läuft durch das Gebiet.  Dicke amerikanische Eichen, Douglastannen, junge Birken und eine grosse Neuanpflanzung mit der SüBkirsche wechseln sich ab auf der Linnerheide. Wie der Name andeutets war dies einst ein Heidegebiet, gelegen auf alten Deiche der Ruhr. Die Artenvielfalt der Bäume bietet eine reiche Vogelwelt Unterschlupf. Der seltene kleiner Buntspecht kommt her zum brüten. Der Bussard verwendet das Gebiet alsAusfallsbasis urn zu jagen. Auf der Nordseite des Gebietes findet man süBe Kirsche, Buche, Eiche und Birke.  Südöstlich der Linnerheide liegt rund urn den BauernhofMortelshof [nicht zugänglich]  eine groBes Agrargebiet.  
Aufgrund der Vielfalt der angebauten Landbaugewächse, die teilweise nicht geerntet werden,ist dieses Gebiet einen grosse Attraktion fur Samen fressende Singvögel im  Winter.Auch Mäuse-und Vögelfressende Raubvögel haben das Gebiet entdeckt.So findet man im Winter fast immer Kornweihen. Auch der in Limburg sehr seltener Bussard hat dieses neue Ackerfeld entdeckt als Lebensraum. Die Felder werden von  einer uralten Kastanienallee durchzogen, die eine Attraktion fur sich ist . 

Kontaktdaten

Linnerheide
Berkenallee 4
6077 PA SINT ODILIENBERG
Niederlande