Burg Wassenberg

Sehenswürdigkeit

Die Burganlage, bestehend aus dem im Hintergrund erkennbaren Bergfried (die altere Burg) und der im Vordergrund stehenden (neueren Burg), ist das Herzstuck Wassenbergs.

Die jetzige untere Burg wurde in der Jülicher Zeit 1740 errichtet; sie war Wohn- und Verwaltungssitz des Jülicher Amtmannes.

Der Bergfried wurde um 1400 im Rahmen der erneuerten Stadtbefestigung auf einem künstlich aufgeschütteten Hügel als mehrgeschossiger Wohnturm (Burg) errichtet. Im Innern sind noch deutlich ein gewaltiger Kamin, ein Treppenansatz und ein Abort erkennbar. Der Bergfried war der nördlichste Punkt der Stadtbefestigung und Wohnsitz der Wassenberger Amtmänner und Vögte. Von hier aus wurde auch das riesige Meinweggebiet verwaltet.
In der Burg waren u.a. 1505 Kaiser Maximilian II. und 1543 Kaiser Karl V. zu Gast.

Tipp:
Der Bergfried bietet einen schönen Blick in die weite Landschaft. Bewundern Sie beim „Historischen Altstadtrundweg“  Zeugen der Vergangenheit, denn besonders die Altstadt besticht mit Burganlage, Stadtmauer und einer Vielzahl historischer Gebäude.

Kontaktdaten

Burcht Wassenberg
Kirchstrasse 17
D-41849 WASSENBERG
Deutschland