Archaologische Statte Gennep - Die Holzkirche

Erbe

Erleben Sie die archaologische Geschichte der Holzkirche von Gennep. Laden Sie die app und kommen Sie an der Fundstelle von Angesicht zu Angesicht mit unserem Archaologe. Er erzahlt Ihnen die Geschichte und Bedeutung der Holzkirche durch modernste virtuelle Technik.

So ist es als ob Sie in die Geschichte hinein transformieren.

Gennep ist genau an der Stelle entstanden, an der sich dieser Portalturm befindet. Bei einer Ausgrabung wurden die Reste von Holzpfählen gefunden. Diese waren mit Tierhäuten umhüllt, um sie vor dem Verrotten zu schützen. Die Pfähle stammten aus einer Holzkirche, die hier zwischen dem siebten und neunten Jahrhundert gebaut wurde: eine Geschichte über den Glauben kurz zusammengefasst. Nach den großen Völkerwanderungen brachten merowingische Könige Frieden in die Region. Unter den römischen Soldaten und Händlern waren auch Christen zu finden.

Hunderte von Jahren später folgte eine massive Bekehrung der lokalen Bevölkerung. Im 16. Jahrhundert gehörte das katholische Gennep zum Herzogtum Kleve. Es war ein sicherer Hafen für Gläubige, die anderswo verfolgt wurden. Ab 1545 veranstalteten römische Katholiken und Protestanten in der St. Martinuskerk gemeinsame Gottesdienste.

Die Kirche hat viele Naturkatastrophen und Verwüstungen erlebt und ist immer wieder neu aufgebaut worden. Während des Zweiten Weltkriegs wurde das Kirchenschiff vollständig zerstört, aber der Turm von 1869 blieb stehen.

Bis zur Befreiung im Februar 1945 war es ein Aussichtspunkt für die deutschen Besatzer. Die beiden kleinen Glocken wurden aus dem Turm geholt, um sie für die Kriegsindustrie einzuschmelzen, aber zum Glück blieben sie verschont. Auf Umwegen sind sie nach Gennep zurückgekommen und hängen nun wieder gemeinsam mit der großen Glocke im Turm der neuen Martinuskirche. Der Turm wurde 2010 renoviert und ist nach wie vor ein Wahrzeichen von Gennep.

Mit einer Höhe von 46 Metern ist er heute ein Besucherzentrum. Machen Sie den Aufstieg von 17 Metern und entdecken Sie die Geschichte von Gennep und den schönen Blick über die Landschaft.

Laden Sie hier die App

BITTE BEACHTEN SIE: Der Archeo Standort befindet sich auf dem Platz vor dem Haus in der Torenstraat 17.

Besuchen Sie auch andere Fundorte der Archeo Route Limburg.

Kontaktdaten

Archeologische vindplaats Gennep - Het houten kerkje
Torenstraat 17
6591 CD GENNEP
Niederlande
0475 386 300

Ausstattung/Service

Für Behinderte zugänglich
ja